22.11.2016, von M. Charrier

Übung für Atemschutzgeräteträger des THW Groß-Umstadt

Am Dienstag, den 22.11.2016, bot sich für alle Atemschutzgeräteträger (AGT) im Rahmen einer jährlichen AGT-Übung wieder die Gelegenheit, eine aufwendig konstruierte Übungsstrecke zu durchqueren. Schauplatz für den Streckendurchgang war die Fahrzeughalle unseres Ortsverbandes.

Bevor sie sich an die Strecke wagen durften, galt es für die Atemschutzgeräteträger der Suchtrupps, sich die persönliche Schutzausrüstung (PSA) und die Atemschutzausrüstung anzulegen. Die PSA besteht aus einem Auffanggurt und einem Sicherheitsseil, sodass die Einsatzkräfte bei schlechten Sichtverhältnissen und unwegsamem Gelände stets gesichert werden können. Bei der Atemschutzausrüstung handelt es sich um eine Atemmaske, die den Träger vor gesundheitsschädlichen Stoffen in der Luft des Einsatzgebietes schützt und ihn über einen Atemregler mit Atemluft aus einer Flasche versorgt.


Nachdem die Startdrücke der Pressluftflaschen an die Atemschutzüberwachung durchgegeben worden waren, wurde der erste Suchtrupp in den Streckendurchgang geschickt. Als der Kontakt zum ersten Trupp abbrach, schickte die Atemschutzüberwachung nach Rückspreche mit der Übungsleitung den zweiten Trupp in den Einsatzbereich.
Nun endlich konnte der Atemschutzüberwachung versichert werden, dass mit den ersten beiden Trupps alles in Ordnung war, und ein umfassenderes Bild von der Lage konstruiert werden. Durch den Einsturz eines Hochregals waren zwei Menschen verschüttet worden und eine Chemikalie sonderte giftige Dämpfe ab. Trotz der widrigen Umstände und vieler Hindernisse schafften es die Atemschutzgeräteträger gemeinsam, eine verletzte bewusstlose Person aus dem Hochregallager zu retten.


Für alle Beteiligten bot die Übung die Gelegenheit, Kenntnisse über Atemschutz und Sprechfunk aufzufrischen. Auch die angehenden Helfer in der Grundausbildung nahmen viele spannende Eindrücke mit und können sich vorstellen, nach absolvierter Grundausbildung einen Atemschutzlehrgang zu absolvieren.


Wer ebenfalls spannende Ausbildungen miterleben, bzw. mehr über das Thema Atemschutz im THW erfahren möchte, ist herzlich willkommen in Ortsverband Groß-Umstadt.

 

Interesse geweckt ? Am besten einfach mal vorbeikommen. Wir stehen Dir gerne Rede und Antwort.
Unsere Jugendgruppe trifft sich dienstags von 18:00 bis 20:00 Uhr.
Die Ausbildung der Einsatzabteilung findet dienstags von 19:45 bis 22:00 Uhr statt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: