24.02.2019, von 3eicher

Einsatz 2019/01 Technischer Zug: Abstützen nach Wohnhausbrand

Am Sonntag Nachmittag (24.02.2019) wurde das THW Groß-Umstadt von der Feuerwehr Lengfeld nach einem Wohnhausbrand angefordert.

Alarmierung:

15:00 Uhr

Einsatzdauer:

6,5 Stunden

Eingesetzte Fahrzeuge:

PKW OV, MTW ZTr, GKW 1, WLF, AB Transport

Einsatzort:

Lengfeld

 

Nach dem Brand eines Wohnhauses in Lengfeld drohte die Giebelwand aus Sandstein einzustürzen. Es bestand die Gefahr, dass Teile der Giebelwand auf die unmittelbar am Haus vorbeiführenden Gleise der Odenwaldbahn stürzen könnten.
Die Bahnstrecke wurde daher für den Zugverkehr gesperrt. Durch die Einsatzleitung wurde zunächst der Baufachberater des THW angefordert.
Nach Beurteilung des Gebäudes durch den Baufachberater wurde, gemeinsam mit der Einsatzleitung vor Ort, entschieden Abstützmaßnahmen durch das THW Groß-Umstadt durchführen zu lassen.

Die nachgeforderte Bergungsgruppe musste zunächst Reste eines durch den Brand zerstörten Anbaus abtragen und die Fläche vor der Giebelwand vom Brandschutt beräumen. Nachdem die Abstützung errichtet war, konnte der Notfallmanager die Bahnstrecke für langsame Vorbeifahrt freigeben.

Nach Abschluss der restlichen Arbeiten wurde die Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben.

Wir bedanken uns bei der Feuerwehr Lengfeld und allen weiteren beteiligen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit !


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: