05.09.2015, von E. Reubold

Besuch der Werkfeuerwehr Merck

Auf Einladung des Pharma- und Chemieunternehmens Merck, das in Darmstadt mit ca. 9.000 Mitarbeitern auf einer Fläche von rund 168 Fußballfeldern (1,2km²) Chemikalien für alle Bereiche des alltäglichen Lebens produziert, besuchte das Technische Hilfswerk Groß-Umstadt die dortige Werkfeuerwehr.

Herr Rolf Schmidt führte die Gruppe u.a. durch die betriebseigene Leitstelle, in der alle Informationen und Alarmmeldungen zusammenlaufen, durch die Atemschutzstrecke und erläuterte die vielfältigen Aufgaben einer Werkfeuerwehr in einem chemischen Betrieb. Höhepunkt war die Besichtigung der zahlreichen Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge sowie die Live-Vorführung eines Sonderlöschfahrzeuges, das über einen ferngesteuerten Dachmonitor 6.000Liter Löschwasser pro Minute abgeben kann.

 

Vielen Dank für den tollen Einblick.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: